Horror, ein furchtbar ernstes Thema ;)

Horrorfilme und -bücher…ich liebe sie 😀 .
Denn kaum ein Genre ist so vorausschaubar.
Und bei jedem neuen Film stellt sich mir wieder einmal die große Frage: warum seid ihr Protagonisten eigentlich immer wieder so saudämlich?
Nehmen wir Licht.
Warum schaltet das arme, verängstigte Weibchen das Licht nicht an, wenn sie einen Raum betritt, in dem ein toter oder lebender Unhold sich verstecken könnte? Vor allem dann, wenn dieser Raum sowieso durch Möbel und ähnliches total unübersichtlich ist?
Dann der schlaue (und immer wieder falsche) Spruch „Wir trennen uns!“.
Herje Leute, warum schwimmen Fische wohl im Schwarm, warum bewegen sich Beutetiere in Herden, hm?
Gemeinsam ist man stark. allein ist man eher früher als später einfach nur…tot.
Und der Renner schlechthin: der Böse liegt am Boden und das Opfer macht….was?
Ja genau, da wird ne gefühlte Stunde über die weitere Vorgehensweise nachgegrübelt, da werden lange Diskussionen mit den anderen darüber geführt, was zu tun sei oder – einer meiner Favoriten – der Fiese wird einfach mitsamt Waffe liegengelassen und die Opferlämmer machen sich geschwind vom Acker. Und zwar am besten dorthin, wo unsichtbar ‚Schlachtbank‘ steht.
Nett sind auch immer wieder Ordnungshüter. Natürlich haben sie eine Waffe und natürlich sind sie tolle Schützen.
Aber um vor jeder Schicht mal eben die Batterien der Taschenlampe zu kontrollieren, dazu sind sie einfach zu blöd.
Und generell ist es immer gut, nicht auf Warnungen zu hören.
Verstanden Leute?
Wenn ihr jemals in so fiese Situationen geratet, dann hört nie, nie, nie auf Warnungen von Einheimischen, uralten Büchern oder euren persönlichen Instinkt.
Versprochen?
Versprochen!

Ja, Horror ist ein tolles Genre, es ist interessant und macht immer wieder Spaß…trotz – oder gerade weil – die Figuren (meist) so berechenbar sind ^^.

This entry was posted in Fantasy und Phantasie, Rund um Geschichten und Geschichtenflechter and tagged , , . Bookmark the permalink.

3 Responses to Horror, ein furchtbar ernstes Thema ;)

  1. Spark says:

    Ich werfe genau ein Wort in den Raum. Und ich kann mir denken, du weißt welches. Und dann hätte ich gerne einen Teil 2 gelesen 🙂

    Und jetzt mach ich einen auf schwarze Jungfrau im Bikini und gehe bei offener Terassentür erst einmal um kurz nach Mitternacht unter die Dusche, um dort auf das Telefonklingeln zu warten. *die blonde Mähne über dem Mixer ausschüttel*

  2. lunara says:

    *kicher*
    Sie ist blond, DAS nenn ich Klischeeerfüllung ^^.
    Mal schauen, ob es Teil 2 gibt, ein paar Ideen hab ich noch 🙂 .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.